Displays, BECK Elektronik  

E Ink Gallery bekommt ein „Plus“

Entwickler beobachten die Fortschritte in der E Ink-Farbtechnologie mit großem Interesse. E Inks sogenannte Gallery Serie, auch bekannt als ACeP (Advanced Color ePaper), hat jetzt einen Nachfolger – Gallery Plus. Diese vollfarbigen ePaper-Module der nächsten Generation haben ein Farbspektrum, das 60.000 Farben erreichen kann, was eine 50-prozentige Verbesserung gegenüber den früheren Generationen darstellt. Das Kontrastverhältnis wurde um 40 %, von 10:1 auf 14:1, verbessert, was ein wirkungsvolleres visuelles Erlebnis bietet. Das Erscheinungsbild der neuen Generation ähnelt dem eines Farbdrucks, mit dem Vorteil digitaler Bildwechsel mit sofortiger Aktualisierung, was neue Marketingmöglichkeiten eröffnet. E Ink Gallery Plus ist in verschiedenen Größen für Kunden erhältlich, einschließlich 13,3“, 25,3“ und 28“, und ist für Innenanwendungen wie kommerzielle Beschilderung für Einzelhandel, Restaurants, Transport oder öffentliche Informationsdisplays vorgesehen.

Interessant ist die Tatsache, dass es keine Unterschiede zwischen Gallery und Gallery Plus auf Hardwareebene gibt und die Änderungen nur im Rendering-Algorithmus und den Wellenformdaten stattfinden. Das heißt, entsprechende Firmware- und Software-Updates vom Ansteuerungsboard ermöglichen bereits bestehende ePaper-Panels der ersten Generation auf Gallery Plus mit besseren optischen Eigenschaften aufzurüsten.

Item Gallery Gallery Plus
Hardware gleich gleich
Waveform alt zu aktualisieren
Rendering alt zu aktualisieren

Aktuelle Vollfarbdisplays der Modellreihe sind: AC133UT1, AC253TT1, G280AR1-102.

Für weitere Informationen zu ePaper-Panels, Musterverfügbarkeit und Treiberkits wenden Sie sich an Ihren Vertriebspartner oder verwenden Sie das Kontaktformular auf unserer Webseite.

E Ink vollfarbiges ePaper-Modul